Stefan Thelemann


Kontakt:

email:

STUDIUM

Sep 1984 - Nov 1989

Humanmedizin Eberhard-Karl-Universität Tübingen

Juni 1991

Approbation

BERUFLICHER WERDEGANG

Seit August 2022

Praxis Unique Therapy Zürich in eigenverantwortlicher Tätigkeit, Dr. med. G. Künig

Juni 2021 Juni 2022

Praxis Respiro Zürich in eigenverantwortlicher Tätigkeit, Dr. med. univ. M. Aysel

Seit April 2019

Leitung des Kompetenzzentrums Autismus der Stiftung Liebenau (mit jährlich 140 Menschen betroffen von ASS) Zertifizierungen ``Gütesiegel Autismus`` von Einrichtungen in Zusammenarbeit mit autismus-Deutschland e.V.

Seit Juli 2017

Aufbau und Leitung des Kompetenzzentrums ICF der Stiftung Liebenau

Seit Jan 2016

Zertifiziert zur Durchführung der Funktionellen Leistungs- diagnostik nach Susan Isernhagen®

Seit Jan 2015

Initiierung der ProDeMa (Professionelles Deeskalations- Management) - Ausbildung im Unternehmen

Seit Jan 2009

Aufbau eines Autismus-Kompetenz-Zentrums

Seit Okt 2008

Entwicklung eines Curriculums zur Diagnostik und Förderung von schwerbehinderten Menschen mit diversen Erkrankungen aus dem psychiatrischen, orthopädischen, somatischen und neurologischen Formenkreis

Seit Apr 2008

Betriebsarzt der Liebenau Berufsbildungswerk gGmbH und verschiedener Einrichtungen der Altenpflege sowie verschiedener privater ärztlichen Praxen

Seit Jan 2003

Weiterentwicklung und Konzeptualisierung des Unternehmens zu einer Einrichtung für psychisch kranke Menschen

Seit Jan 2002

Dozent der Liebenau Akademie und freier Dozent zu Themen Autismus, Trauma und Traumafolgestörungen, Sucht und Affektive Störungen sowie Rehabilitationspädagogik

Apr 1999 - Okt 2021

Abteilungsleitung des medizinisch-psychologisch- sozialtherapeutischen Dienstes der Liebenau Berufsbildungswerk gGmbH Ravensburg der Stiftung Liebenau

Apr 1997- Mär 1999

Ärztliche Leitung der Psychosomatischen Abteilung der Fachkliniken Wangen

Okt 1996 - Mär 1997

Assistenzarzt in der Rehabilitationskinderklinik für Atemwegserkrankungen und Psychosomatik, Dr. med. Otto, Fachkliniken Wangen

Dez 1993 - Sep 1996

Assistenzarzt Kinder- und Jugendpsychiatrie, Dr. med. Höhne und Dr. med. Felbel, Zentrum für Psychiatrie Weissenau, Ravensburg

Apr 1992 - Nov 1993

Assistenzarzt Kinder- und Jugendpsychiatrie, Dr. med. Kessler, St. Lukas-Klinik der Stiftung Liebenau, Meckenbeuren

Auf 1991 - Mär 1992

Assistenzarzt Innere Medizin, Dr. med. Brünner, St. Lukas-Klinik der Stiftung Liebenau, Fachkrankenhaus für Menschen mit intellektuellen und körperlichen Einschränkungen, Meckenbeuren

Sep-1990 - Jun 1991

Assistenzarzt Kinderheilkunde, Dr. med. Baisch, Städtisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen, Friedrichshafen

Jan 1990 - Aug 1990

Assistenzarzt Innere Medizin, Dr. med. Lorenz-Meyer, Städtisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen, Friedrichshafen

AUSGEWÄHLTE AUS- UND WEITERBILDUNGEN

Seit Feb 2022

AUFWIND-Trainer® für Mobbingopfer-Interventionen

Okt 2016 - April 2017

EMDR; EMDR-Institut Schaffhausen

Mär 2012 - Jan 2013

Narrative Expositionstherapie (NET)

Sep 2011 - Dez 2012

Antiaggressivitäts- und Coolness-Trainer®

Jul 2009 - Okt 2010

Psychotraumatologie und Trauma zentrierte Psychotherapie

Jan 2009

Anerkennung Betriebsmedizin

Apr 2007 - Okt 2007

Rehabilitationswesen

Apr 2007

Sozialmedizin

Nov 2005 - Aug 2007

Arbeitsmedizinische Weiterbildung (SAMA), Ulm

Febr 2005

Case-Management im Sozial- und Gesundheitswesen

Okt 2004 - Jun 2005

Management & Theologie, Führen & Leiten als spirituelle & theologische Kompetenz

Okt 2004 - Nov 2006

TEACCH

Sep 2000

Suchtmedizin

Apr 1997

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Sep 1997

Promotion

EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT

  • Wissenschaftliche Leitung des Fachtages Autismus seit 2008
  • Leitung des Fachausschusses ICF der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbil- dungs-werke V.
  • Mitglied im Fachausschuss Autismuskompetenz der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke V. in Kooperation mit autismus Deutschland e.V.
  • Leitung des Fachausschusses Rehabilitationspädagogische Weiterbildung der Bun- desarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke V.
  • Gründungsmitglied des Kompetenznetzwerkes Autismus Bodensee-Oberschwaben

VERÖFFENTLICHUNGEN

2015

Teilhabeplanung auf der Grundlage der ICF im Berufsbildungswerk Ravensburg, In: Lernen Fördern – Bundesverband zur Förderung von Men- schen mit Lernbehinderungen. Abend, S., Eser, K.-H., Piaseki, P., Ziegler, M., Ziegler, M. (Hrsg.). Stuttgart
2011

Auf dem Weg zur Inklusion. Die Kombination von Jugendhilfe und Ausbil- dung als Voraussetzung für einen gelungenen Übergang in Arbeit für Men- schen mit Autismus-Spektrum-Störungen. Jahrestagung des Berufsverban- des für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V.
2007

AD(H)S-Diagnostik – Empfehlungen eines Algorithmus für Ärzte in Berufs- bildungswerken. Berufliche Rehabilitation, BAG BBW e.V. (Hrsg.), Lamber- tus, Freiburg
2006

Practical Degree of Medicine

Tiefgreifende Entwicklungsstörungen – Asperger Störung. 15. Hochschul- tage Berufliche Bildung. Nürnberg

Ich-Kompetenz stärken; In: In Freiheit Beziehungen gestalten. Erfahrungen

2002

Standpunkte und Perspektiven aus der Stiftung Liebenau. Broll, B, Staiber, H., Worrings, D. (Hrsg.) Lambertus, Freiburg
1997

Mögliche Einflüsse von Clozapin auf das Kallirein-Kinin-System bei psychi- atrischen Patienten, Inauguraldissertation, Tübingen

Während meiner Tätigkeit in Ravensburg habe ich das Unternehmen massgeblich weiterentwickelt und mit dem Fokus auf Die Diagnostik und Förderung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen (ICD-10: F1 bis F9) langfristig ein Alleinstellungsmerkmal gesichert. Seit über 15 Jahren werden dort jährlich über 800 Menschen aller Altersgruppen in den verschiedensten Massnahmen sowohl schulisch, in dualer Ausbildung, medizinisch, psychotherapeutisch, ergotherapeutisch, pädagogisch, diagnostisch und in Weiterbildungen betreut und gefördert. Das Unternehmen hat das Gütesiegel «Autismus- gerechtes Berufsbildungswerk» 2019 erworben und wurde 10/2022 erfolgreich durch autismus-Deutschland e.V. rezertifiziert (Siehe: www.stiftung-liebenau.de/angebote sowie Kompetenzzentrum Autismus – Ravensburg (stiftung-liebenau.de)).

 

Ich arbeite seit 2002 mit Menschen ab dem Alter von 14/15 Jahren bis hin zum 60. Lebensjahr in den Bereichen Medizin, Therapie und Diagnostik. Durch meine Arbeit mit Menschen, die von intellektuellen Einschränkungen, Atemwegserkrankungen, psychosomatischen Beschwerden betroffen sind, habe ich mir ein umfangfreies Wissen ergänzt durch Erfahrungen in der Kinderheilkunde und Inneren Medizin angeeignet ausserhalb der psychiatrischen Versorgung.

Mein Schwerpunkt liegt derzeit in der leitlinienorientierten Diagnostik und Therapie von Menschen aus dem Spektrum Autismus und von Traumafolgestörungen.